Behrend-Logo

Dämmsysteme

Aufsparrendämmsystem für Steildächer

Aufsparrendämmsysteme werden als durchgehende Wärmedämmung oberhalb des Dachstuhles verlegt. Weil dieses Dämmsystem ohne Unterbrechungen (durch Sparren) verlegt wird und die Dämmelemente über ein Nut- und Federsystem sowie über überlappende Kaschierungen verfügen, ist es die effektivste Form der Steildachdämmung.

Es wird gleichermaßen der sommerliche Hitzeschutz wie der gewünschte winterliche Dämmwert erreicht.

Voraussetzung für den Erfolg der Maßnahme ist das funktionsfähige und winddichte Anschließen von Trauf- und Giebelmauerwerk, Dachflächenfenstern, Gauben, Dunstrohren, sonstiger Einbauteile usw.

Gefälledämmsysteme für Flachdächer

Gefälledämmsysteme kommen sowohl im Neubau wie auch in der Sanierung zur Anwendung:

Sie haben folgende Aufgaben:

  1. die Dachabdichtung wird durch die Gefälleausbildung, entsprechend der Flachdachregeln, mit mindestens 2 % Gefälle zum Entwässerungspunkt ausgestattet
  2. die Gefälledämmplatten haben energetisch die gleiche Wirkung wie ebene Dämmplatten. Durch das Aufbringen eines Gefälleleichtdaches im Rahmen einer Sanierung lässt sich somit der geforderte U-Wert, gemäß der Energie-Einsparverordnung erreichen

Gefällesysteme werden aus folgenden Materialien hergestellt:

  • Styropor EPS WLG 040-032
  • PIR Polyisocyanurat WLG 030
  • Mineralfaserdämmplatten WLG 040-035
  • Schaumglas WLG 040