Behrend-Logo

Steildächer Betondachsteine

Die ersten Betondachsteine wurden im Jahre 1840 in Bayern produziert. Zu Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Produktionsverfahren von den Engländern übernommen und weiterentwickelt. Erst 1952 wurden auch in Deutschland wieder im großen Umfang Betondachsteine produziert – die Firma Braas übernahm englische Produktionsmethoden und führte die Fließbandfertigung ein.

In den Jahren nach dem 2. Weltkrieg wurden von der Firma Gebr. Behrend aus der Kiesgrube auf dem Betriebsgelände Kies abgebaut, daraus Betonpfannen in Hohlpfannen-Form hergestellt. Die damit eingedeckten Dächer haben jahrzehntelang gehalten!

Betondachsteine bestehen aus Quarzsand, Körnung 0/3, Portlandzement, Farbpigmenten (künstliche Metalloxide), die den Stein durchfärben. Zusätzlich erfolgt eine Oberflächenfärbung aus gefärbter Zementschlämme sowie eine Oberflächenbeschichtung aus Acryl-Dispersionen.

Durch die Herstellung im Strangverfahren sind aufwendige Verfalzungen nicht möglich, durch fehlende Kopfverfalzung ist der Wetterschutz in extremen Situationen eingeschränkt. Dann sind zusätzliche Maßnahmen wie z. B. Unterdächer zu empfehlen.

Mehrfamilienhaus

Eindeckung: Betondachsteine
Fabrikat: Harzer Dachstein